Brass Camp: Sommerlehrgang 2019

Diesen Juli Ilbenstadtwar es wieder soweit: In der Woche
vom Dienstag, den 23. Juli, bis zum Sonntag, den 28.
Juli, fanden sich allerlei Bläserinnen und Bläser von jung bis alt aus den Posaunenchören in
Oberhessen/Nord Nassau und Starkenburg zusammen, um in Ilbenstadt gemeinsam am Brass Camp
2019 teilzunehmen. Durchgeführt von den beiden Landesposaunenwarten Albert Wanner und Frank
Vogel sowie gefördert und ermöglicht durch den Förderverein Bläserarbeit Oberhessen e.V. wurden
von morgens bis abends in verschiedenen Leistungsgruppen passende wie ebenso fördernde Stücke
geprobt, welche am Ende des Lehrgangs bei einem Konzert den Angehörigen und Interessierten
erfolgreich und mit viel Freude vorgetragen wurden.
So darunter auch das Auswahlensemble Junior-Brass, welches zeitgleich die alljährliche, 7-tägige
Arbeitsphase durchführte. Die aus verschiedenen Teilen des Bezirks Oberhessen angereisten jungen
Musiker kamen zusammen, um ein neues Konzertrepertoire für die zweite Jahreshälfte zu
erarbeiten. Weiterhin konnte sich Junior-Brass diesen Sommer über einige neue Mitglieder freuen,
welche sich trotz des, der Hitze geschuldeten, erhöhten Schwierigkeitsgrades gut einfinden konnten
und bald in die gewohnte Probenroutine selbstverständlich mit einsteigen konnten. Von 9.30 Uhr –
12.00 Uhr morgens, 13.00 Uhr – 14.30 Uhr mittags, 16.30 Uhr – 18.00 Uhr nachmittags und 19.30 Uhr
– 22.00 Uhr abends wurden Stücke wie „Children of Sanchez“, „Greensleeves“, der Soundtrack zu
Marvels „Avengers“ bis hin zu „Wo ist so ein herrlich Volk“ von Johannes Brahms geprobt,
musikalisch auseinander genommen und einstudiert. Ein gut überlegtes und ausgiebig gestaltetes,
wenn auch nicht immer ganz so unproblematisches, Einblasprogramm eines Mitspielers des
Ensembles half den jungen Erwachsenen die morgendliche Müdigkeit zu vertreiben und sich auf den
kommenden Probentag vorzubereiten. Obwohl die Proben unter der Gesamtleitung von LPW Albert
Wanner standen, konnten vor allem die Musiker, die seit April 2019 auf dem Osterlehrgang den
Chorleiterschein „frisch“ bestanden hatten, ihre Probenarbeit und ihr Dirigat unter Beweis stellen. So
kam es immer wieder vor, dass einer der zahlreichen ausgezeichneten Posaunenchorleiter aus
Junior-Brass eine Probenphase übernahm und sein selbst zu dirigierendes Stück mit der Gruppe
verbesserte. Die Schwierigkeit hierbei bestand vor allem dabei, sich auf die individuellen Ansprüche
jedes Stücks zu konzentrieren, die verschiedenen Charaktere und Epochen gezielt herauszuarbeiten
und Probleme zu erkennen, zu beheben und zu verhindern. Mit der zu aller Zeit hilfreichen
Unterstützung des Landesposaunenwarts im Hintergrund konnte der Auswahlchor insgesamt über
neun Stücke konzertreif erarbeiten und einstudieren, von welchen am Abschlusskonzert sechs Stücke
aufgeführt werden konnten, die von zahlreichem Applaus begleitet wurden – alle von den
ausgewählten Bläsern selbst dirigiert.
Neben der internen Probenarbeit wurden die 30 Musiker während des Camps einerseits von außen
unterstützt, sowie förderten teilweise selbst andere Bläser. Im Rahmen einer halben Stunde gaben
ausgebildete Profimusiker ihres jeweiligen Instruments über den Tag verteilt den Jugendlichen von
Junior-Brass individuellen Einzelunterricht, um ganz persönliche Probleme und Techniken verbessern
zu können. Gleichzeitig leiteten ausgewählte und langjährige Mitspieler von Junior-Brass unter dem
Konzept der Bläserschule Oberhessen als Dozenten Kleingruppen von Jungbläsern, die an die
jeweiligen Erfahrungen der Mitspieler angepasst waren. So wurde eine Förderung von Junior-Brass
direkt von den Profis sowie eine Fortbildung der anderen Bläser des Lehrgangs, unter anderem durch
die Junior-Brass Mitspieler der Bläserschule Oberhessen, gewährleistet.
Als besonders willkommenes Highlight des Lehrgangs sponserte das Bezirksposaunenwerk
Oberhessen dem Camp einen Pool, welcher bei der außerordentlichen Hitze zu jeder Tages- und
Nachtzeit gerne als Abkühlung genutzt wurde.
Am Ende der Sommerwoche blickten alle auf einen erfolgreichen, gemeinschaftlichen und schönen
Lehrgang zurück. Wer Junior-Brass mit seinem brandneuen Programm erleben möchte, ist herzlich zu
dem ersten Konzert des neuen Repertoires am 25.08.2019 um 17.00 Uhr in der Liebfrauenkirche in
Schotten eingeladen.
Hannah Christmann
Zukünftige Termine
Okt
21
Mo
2019
19:30 Bezirksprobe in Hungen/Langd mit... @ Dorfgemeinschaftshaus Langd
Bezirksprobe in Hungen/Langd mit... @ Dorfgemeinschaftshaus Langd
Okt 21 um 19:30 – 21:00
Hiermit lade ich Euch nun zur gemeinsamen oberhessischen Bezirksprobe der Posaunenchöre in das Dorfgemeinschaftshaus Langd ein. Jeder Posaunenchor und auch Gäste sind herzlich willkommen. Gastgeber sind der Posaunenchor Langd und der Bezirk Oberhessen. Die Probe[...]
Okt
31
Do
2019
19:00 Reformation @ Ober Rosbach, Stadtkirche
Reformation @ Ober Rosbach, Stadtkirche
Okt 31 um 19:00 – 20:00